top of page
  • Heimo Eisner

So geht die SWOT-Analyse - wichtig für deine Positionierung

Aktualisiert: 29. Feb.

Die Analyse deiner unternehmerischen Stärken & Schwächen sowie Chancen & Risiken ist ein wichtiger Teil im Zuge deiner Positionierung als Berater, Coach oder Dienstleister. Die klassische SWOT-Analyse (S=Strengths, W=Weaknesses, O=Opportunities, T=Threats) stellt eine Grundlage für strategische Marketing- & Unternehmensentscheidungen dar. Klarer Vorteil ist, dass sie ein einfaches und übersichtliches Bild der Stärken/Schwächen und Chancen/Risiken darstellt. Somit kannst du recht simple zukünftige Handlungsbereiche definieren.


Bei der SWOT-Analyse solltest du zwischen der unternehmensinternen Analyse (Stärken/Schwächen) und der unternehmensexternen Analyse (Chancen/Risiken) unterscheiden.

Schritt 1:

Schreibe dir die nachfolgende Fragen in ein Google Doc oder ähnliches:

Unternehmensinterne Analyse - Stärke

  • Welche Stärken hat dein Business?

  • Welchen Vorteil hast du gegenüber deiner Konkurrenz?

  • Was ist den USP?

  • Welche Faktoren machen dein Business erfolgreich?

Unternehmensinterne Analyse - Schwäche

  • Welche Schwächen hat dein Business?

  • Was solltest du vermeiden?

  • Welche Faktoren beeinflussen dein Business negativ?

Unternehmensexterne Analyse - Chancen

  • Welche Chancen bieten sich am Markt?

  • Welche Chancen ergeben sich durch deiner Konkurrenz?

  • Welche Trends können für die relevant sein?

  • Gibt es Gesetze/Richtlinien, die dei Business beeinflussen können?

  • Welche gesellschaftlichen oder sozialen Entwicklungen gibt es?

Unternehmensexterne Analyse - Risiken

  • Welche Hürden oder Risiken gibt es?

  • Wie ist die Konkurrenzsituation, was macht die Konkurrenz?

  • Wie ist deine finanzielle Lage?

  • Stellen deine Schwächen ein Risiko dar?


Schritt 2:

Erstelle eine 4-Felder-Matrix, in der du im linken oberen Feld die Stärken, im rechten oberen Feld die Schwächen und im linken unteren Feld die Chancen und im linken oberen Feld die Risiken einträgst.


Schritt 3:

Erstelle jetzt eine Liste in der du deine Stärken und Schwächen, deinen Chancen und Risiken gegenübergestellt um letztlich Maßnahmen ableiten zu können. Beantworte folgende Fragen:

  • Wie kannst du deine Stärken einsetzen, um die Chancen zu nutzen

  • Wie kannst du deine Stärke einsetzen, um Risiken zu minimieren?

  • Wie kannst du Chancen nutzen, um deine Schwächen zu minimieren?

  • Wie kannst du vermeiden, dass deine Schwächen und Risiken dich negativ beeinflussen?

Alles Liebe,

Heimo

21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page